• 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • end

1998 Ausgewählte Einsätze

Beifahrer Manfred Hiemer

Nach dem Ende des Engagements bei Ford nutzt Armin Schwarz das Jahr zur Neuorientierung. Wichtigstes Ereignis: „Es war ein glücklicher Umstand, dass der Profibeifahrer Manfred Hiemer nach Erwin Webers Rücktritt frei wurde. Wir wollten schon 1987 in der Deutschen Meisterschaft miteinander fahren, aber das ging irgendwie nicht zusammen. 1998 haben wir viel telefoniert und am nächsten Jahr gearbeitet.“ Um im Training zu bleiben, startet Armin bei verschiedenen Rallyes, etwa in Spa, im Libanon, auf Madeira und Gran Canaria. Ich wollte im Training bleiben, also bin ich Einladungen zu Rallyes gefolgt. Wir sind in Spa gefahren, aber nur eine Prüfung weit gekommen. Im Libanon konnte ich einen Peugeot fahren. Das war eine nette Abwechslung, auch vom Auto her. In Madeira sind wir gestartet, auf Gran Canaria.“ Bei der RAC Rallye fährt das Duo einen Ford Escort WRC auf den siebten Platz.