• 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • end

Martin Christensen im Kurzportrait

Beschäftigungen außer Racing:
„All German Auto“ mit Erfolg betreiben; mit Freunden zu Abend essen; Rennteile entwickeln;
Campen ... und jedes Jahr ein Urlaub in Dänemark.

Der Weg zum Motorsport:
Erste Rennen über die Felder in Dänemark in einem alten VW Käfer mit zehn Jahren.

Off Road-Laufbahn in Kürze:
Noch in Dänemark erste Motocross-Einsätze mit elf Jahren. In der SCORE series seit 1994.
Seit 1996 habe fast jedes Rennen bestritten.
2003 Meister in der SCORE CI-10-Klasse.
2004 Sieg bei der Baja 1000 und der Primm 300.

 

Geboren:
8. Juni 1968 in Dänemark

Wohnort:
Escondido,
Kalifornien, USA

Familienstand:
Verheiratet mit Jane.
Sohn Jacob, Töchter
Sophia und Laura

Lieblingsmusik:
Pop, Jazz und Frank Sinatra

Lieblingsfilme:
Top Gun und Better off dead

Lieblingsessen:
Shrimp Tacos in Mexiko

Lieblingsgetränk:
Ein eiskaltes Tecate nach dem Sieg bei der Baja 1000 ...

Sport:
Motorsport, Fitnesstraining, Skifahren

Hobbies:
„Mit unseren Kindern spielen.“

 

Armin Schwarz zu Martin Christensen:

Teamchef, Fahrerkollege, Kumpel

Mit vielen Teamchefs habe ich im Lauf meiner Karriere zusammengearbeitet. Aber Martin Christensen ist ein Boss und Teambesitzer, wie ich noch keinen kannte. Das fängt schon beim Offroadfahren an. Martin ist unendlich erfahren und als Sieger der Baja 1000, der Primm 300 sowie als ehemaliger SCORE Champion ein Top-Pilot. Auch das macht unsere Zusammenarbeit so gut und fruchtbar. Was Wüstenrennen angeht, profitieren Matthias Kahle und ich jeden Tag von seinem Können und Wissen. Martins Kompetenz und seine Leidenschaft für den Sport und auch für sein Business reißen alle im Team mit. So schafft er das Kunststück, dass wir alle für unser Ziel ackern wie die Pferde und uns dabei auch noch richtig gut fühlen.